Referenzen

 

Liebe Frau Schäfer, ich bin an einem wirklichen Tiefpunkt zu Ihnen gekommen, nach Aufenthalt in einer Traumaklinik, in der es mir zunehmend schlechter ging. Sie haben mit so viel Feingefühl, Einfühlungsvermögen, Präsenz und Professionalität geschafft, dass ich wieder Kraft aus mir selbst heraus mobilisieren kann und schon jetzt, sechs Wochen später, wieder stabil und viel selbstbestimmter meinen Alltag bewältige. Vielen Dank dafür, Sie sind großartig!

 

S.H., Köln

 

.... es ist nicht nur wunderbar und aufmunternd zu lesen, was du schreibst, sondern unsere regelmäßigen Treffen sind für mich und mein Leben einzigartig! Ich habe schon in einigen Situationen, in denen ich mich früher überfordert gefühlt habe, mit den erlernten " Regeln " von dir super gut meistern können. Schön, dass es dich gibt, und das sich mein Leben durch dich positiv verändert !

 

Christiane, Bergisch Gladbach

 

Liebe Carla, ich durfte ja schon ein paar Somatic Experiencing-Sitzungen genießen. Und ich kann sagen: Die haben es in sich! Damit meine ich, dass SE eine hohe Zieldienlichkeit hat und in Kürze sehr effizient ist. Das hängt natürlich auch und im Besonderen mit deiner Person zusammen. Deine sehr einfühlsame und aufmerksame Art diese Methode anzuwenden ist herausragend! Alles Liebe, Claudia

 

Claudia Engler, Bergisch Gladbach

 

Als Träger von fünf Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Leverkusen beobachten wir immer deutlicher, die psychischen und physischen Belastungen der Mitarbeiter in ihrem Arbeitsalltag. In einer Nachmittagsveranstaltung wollten wir dieses Thema aufgreifen, nach Stressfaktoren suchen und durch die persönliche Erfahrung den Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, Entspannungstechniken kennenzulernen, die sie in den kurzen Ruhephasen im Kindergarten nutzen können.

Mit diesem Anliegen haben wir uns an Frau Schäfer gewandt, die bereit war, einen entsprechenden Nachmittag zu gestalten. Dafür hat sie sich zunächst einen Tag zur Vorbereitung der Veranstaltung Zeit genommen, um im Arbeitsalltag der Kindertagesstätten zu hospitieren. In persönlichen Gesprächen mit den Erzieherinnen vor Ort bekam sie einen umfassenden Eindruck der täglichen Belastung und der Rahmenbedingungen, die die Mitarbeiter in der Kindertagesstätte vorfinden. Unser Anliegen war vor allem, Angebote vorzuschlagen, die in der Praxis auch realistisch umsetzbar sind.

Auf dieser Grundlage gestaltete Frau Schäfer einen äußerst informativen, anregenden und abwechslungsreichen Nachmittag für 32 Mitarbeitende in einem großen Gemeinderaum in Rheindorf. Im Rahmen eines schriftlichen Feedbacks wurde der Nachmittag von den Teilnehmerinnen durchgängig als sehr positiv und motivierend bewertet. Alle Anwesende bekamen einen nachhaltigen Eindruck von den vorgestellten Entspannungsmethoden und jede Teilnehmerin erhielt zum Abschluss noch ein Handout. Dieses fasst die wichtigsten Details noch einmal zusammen. Auch über die persönliche Entspannungs-CD haben sich die Mitarbeiterinnen sehr gefreut.

Zusammenfassend bedanken wir uns bei Frau Schäfer für einen sehr gelungenen und anregenden Nachmittag, der unsere Erwartungen voll erfüllte und auch für die Mitarbeitenden den Bogen zwischen Theorie und Praxis, Witz und Ernst sowie zwischen Aktion und Ruhe über den gesamten Nachmittag gespannt hielt. Gerne werden wir auch in Zukunft wieder auf Frau Schäfer zukommen. Eine vertiefende Fortsetzung im kommenden Jahr ist bereits ins Auge gefasst. Die Durchführung einer solchen Veranstaltung mit dieser Referentin können wir auch anderen Tageseinrichtungen oder anderen Diensten mit hoher körperlicher Belastung (z.B. Pflegedienste) nachdrücklich empfehlen.

 

Kirchlicher Verbund zum Betrieb ev. Tageseinrichtungen und Familienzentren im Kirchenkreis Leverkusen

 

H. Höroldt/ N. Georgi

Unser Nordic Walking Workshop mit Freunden und Kollegen wurde dank fachkundiger Leitung zu einem vollen Erfolg. Vielen Dank!

Nicole, Steffi, Hilde, Holger und Meggi,  Bergisch Gladbach

 

Ich wollte mich nochmal bedanken, dafür dass du mich so gut aufgebaut hast und auch so einfühlsam warst, ich fühlte mich im Relax!-Kurs unter deiner Leitung richtig geborgen. Durch die verschiedenen Techniken, die uns vorgestellt worden sind, bin ich doch um einiges motiviert worden. Ich mache regelmäßig eine Tai-Chi-Übung, die mir sehr gut bekommt und die mir auch richtig Spaß macht. Auch die Entspannungsübungen mit der Atmung und das Autogene Training versuche ich jetzt öfter anzuwenden.

Lisa Seliger, Bergisch Gladbach

Liebe Carla, Du hast mir in einer schwierigen Lebenssituation (nach zwei Brustkrebsoperationen und 33 Bestrahlungen) sowohl körperlich wie vor allem auch geistig und seelisch enorm geholfen. Durch Dein Training und Deine Empfehlungen bin ich so gestärkt worden, dass ich das Leben wieder absolut positiv angehe und endlich mich selber im Focus habe. Ich danke Dir dafür und freue mich darauf, weiter mit Dir zusammen an mir zu arbeiten.


Monika Hadrys, Leitung 4711-Traditionshaus und Mäurer & Wirtz-Akademie

 

Hallo Frau Schäfer, heute möchte ich mich persönlich bei Ihnen für Ihren Einsatz und Motivation mir zu helfen bedanken. Ich bin seit mehreren Jahren Bluthochdruckpatient. Wie bei den meisten Patienten konnte nie eine Ursache, trotz stationärem Krankenhausaufenthalt und allen auch nur erdenklichen Tests, festgestellt werden. Nur allzu schnell vergibt die Schulmedizin hoch dosierte Medikamente, die unendliche Nebenwirkungen mit sich bringen. Auf alternative Behandlungsmöglichkeiten wird nicht verwiesen. Frau Schäfer hat mir durch Ihr Coaching-Programm Möglichkeiten aufgezeigt, besser mit dem Bluthochdruck leben zu können. In erster Linie ist es Ihr gelungen, eine seelische Balance zu dieser Krankheit zu finden. Unterstützt wird dieses Coaching durch ein auf mich abgestimmtes Sportprogramm. Seit der Arbeit mit Frau Schäfer ist mein Blutdruck um 25/15 mmHg gesunken- und dies ohne Medikamente. Nochmals meinen herzlichen Dank an Sie Frau Schäfer. Ich kann nur jedem Menschen, der unter Bluthochdruck leidet, empfehlen, diesen Weg für sich zu testen.

Jörg Krudewig, Bornheim

 

Liebe Carla, vielen Dank für Deine geduldige Motivation und Dein Lächeln jeden Morgen - so starte ich den Tag hochmotiviert. Meine Rückenschmerzen sind dank Deines kompetenten Trainings verschwunden - aber ich trainiere weiter, sonst würde mir morgens etwas fehlen!

 

Petra Land-McGraw, Bensberg, Geschäftsführerin HUMANIAX GmbH

Liebe Frau Schäfer, nach meinem schweren Unfall haben Sie mir mit Ihren therapeutischen Übungen buchstäblich "wieder auf die Beine" geholfen, mich positiv motiviert und vor allem mich erfolgreich zu eigenständigem Weitermachen angeregt. Ich empfehle Ihre professionelle Sporttherapie / Personal Training aus eigenem Erleben gerne weiter!

Prof. Dr. Volker Schmidt-Kohl, Bergisch Gladbach

Seit fast 3 Jahren wirkt Frau Schäfer als meine Personal Trainerin in Sachen Fitness. Sie ist äußerst kompetent und mit ihr zu trainieren, macht nicht nur großen Spaß, sondern ist auch sehr erfolgreich, da sie es immer wieder schafft, mich zu motivieren, an der mir gestellten Aufgabe dranzubleiben.

Marion Küpper-Wagner, Psychologische Psychotherapeutin, Remscheid

Als relativ frisch operierte Rückenpatientin mit immer noch starken Schmerzen, hat der Kurs "Die Mitte finden"mir geholfen Entspannung und mehr Ruhe in meinen Alltag zu bringen und meinen Körper besser kennen zu lernen. Ich war absoluter Laie und vorweg ein wenig skeptisch in Bezug auf Entspannungsübungen. Ich wurde eines besseren belehrt und konnte mich, trotz Schmerzen, mit meinem Körper und Geist in die "Übungen " fallen lassen. Steffi hat den Kurs so interessant und locker gestaltet, dass ich mich jetzt schon auf den, hoffentlich folgenden, Fortgeschrittenen- Kurs freue. Viele der Entspannungsübungen habe ich zu Hause anhand von ausgehändigtem Infomaterial weiter anwenden können. Mir haben auch vorweg die Gespräche mit Steffi und der Gruppe, in denen man sich u.a austauschen konnte, sehr gut getan und gefallen. Freue mich auf einen baldigen neuen Kurs "Finde Deine Mitte Teil 2 "!!!!  

Marnie Stapf, Bergisch Gladbach

Methoden zur Stressbewältigung und Entspannung war das Thema des Fortbildungstages der Verwaltungsmitarbeiter/innen der Kath. Jugendfachstelle Bergisch Gladbach, Kath. Jugendwerke Rhein-Berg und Kath. Jugendwerke Leverkusen am 18.9.2008. Frau Schäfer hat uns 17 Teilnehmer vier mögliche Methoden zur Entspannung vorgestellt und wir haben alle entsprechend den Methoden nach ihrer Anleitung entspannt: Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Autogenes Training, Phantasiereisen / Körperreisen / Blitzentspannung

Für uns Verwaltungsmitarbeiter/innen war dies eine eher ungewohnte Fortbildung – wo wir sonst eher am Schreibtisch oder Konferenztisch sitzen. Die Rückmeldung war von allen Teilnehmern sehr positiv, und ich persönlich nutze immer noch gerne den „Kutschersitz“, den ich dort kennengelernt habe, um mal schnell zwischendurch locker zu lassen.

Irene Dahl-Broich, Verwaltungsleiterin

 

Frau Stefanie Carla Schäfer hat im Frühjahr 2011 und 2012 als freie Mitarbeiterin beim Diakonischen Werk des Kirchenkreises Leverkusen im Schuldenpräventionsprojekt „Fit fürs Leben“ als Referentin in insgesamt 11 Schulklassen gearbeitet. 

Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSF) und vom Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Die Projektreihe hat das Ziel, im Rahmen einer Unterrichtsfolge von zehn Modulen, in Schulabgangsklassen Schüler/-innen das Thema Finanzkompetenz zu vermitteln.

Frau Schäfer führte dabei das Modul „Gesund und fit“ dieser Kursreihe durch. Ziel dieser Unterrichtseinheit ist die Bedeutung von Gesundheitsprävention zu verdeutlichen, und Anregungen für ein ganzheitliches Wohlbefinden zu erhalten. Die konkrete Durchführung als Referentin lag in ihrer alleinigen Verantwortung und bereicherte das Gesamtkonzept außerordentlich.

 

Thomas Raddatz

Projektleitung Diakonisches Werk Leverkusen