Schluss mit dem Selbstoptimierungswahn! Warum du schon jetzt total in Ordnung bist

Als moderne Frau kommst du nicht drumherum. Er ist überall präsent, prangt fett auf hausgroßen Plakaten, spricht zu dir aus dem Fernsehen oder lauert im Verborgenen in jedem noch so kleinen Winkel des Internets. Ich spreche von einem äußerst ungesunden Phänomen unserer Zeit - dem „Selbstoptimierungswahn“. 

Erschreckenderweise bezieht sich dieses anstrengende Perfektionsstreben nicht mehr nur auf optische Aspekte wie Beachbody und Faltenfreiheit. Denn selbst wenn du eingeschüchtert und auf der Suche nach Antworten in der Ratgeberecke der Buchhandlung nach einem vielverspprechenden Leitfaden zu innerem Glück suchst, springt dich mittlerweile aus fast jedem Werk folgender Satz an: WERDE DIE BESTE VERSION DEINER SELBST. Klingt irgendwie anstrengend, oder?!

So als ob jetzt etwas mit dir absolut nicht stimmt und du dies bitte schleunigst  ändern müsstest. In diesem Artikel erinnere ich dich mit einem Augenzwinkern, dass du jetzt schon völlig in Ordnung bist und verrate dir vier Tipps, mit deren Hilfe  du hier und heute eine authentische, gesunde Zufriedenheit entwickeln kannst.

 

Der Körper ist zum Wohlfühlen da

 

Als Frau kenne ich das Problem, hier und da etwas verändern zu wollen, natürlich gut. Mit 36 stellte ich zum Beispiel fest, dass ich gut 10 kg mehr auf den Rippen hatte als mit 26 und war darüber nicht gerade begeistert. Dabei konnte ich die 10kg - im Gegensatz zu vielen Gleichaltrigen - noch nichtmal mit Schwangerschaften oder zu viel Stress begründen. Nein, ich aß einfach gern und war schon immer ein ausgesprochener Genussmensch. Wenn Leute im Restaurant die Hände über dem Kopf zusammenschlugen und riefen „Oh mein Gott, wie soll ich nur diese Riesenportion schaffen“, schüttelte ich nur den Kopf. Dieses Problem war mir absolut fremd - ich konnte einen Riesenteller mit Schnitzel, Pommes und Beilagen-Salat in 12 Minuten verputzen, ohne eine einzige Pommes zurückzulassen. Zum Ausgleich für meinen gesunden Appetit ging ich einfach so oft wie möglich joggen. Ich wollte mein Glück nicht von so etwas Profanem wie einer Waage abhängig machen und stellte diese außer Reichweite.

Eine gute Entscheidung!

 

Beruflich hatte ich oft mit Menschen zu tun, die so gar nicht glücklich mit sich waren. Als Sporttherapeutin wurde ich häufig von Frauen gefragt „Was kann ich gegen die Winke-Arme tun“  oder - in Kombination mit einem leidenden Blick und einem beherzten Griff in das eigene Bauchfett - „Wie werde ich das hier los?“

 

Natürlich konnte ich Übungen zeigen und Empfehlungen für Ausdauersport aussprechen, aber ich spürte, dass in vielen Fällen auch straffe Oberarme und ein flacher Bauch die Frauen nicht wirklich glücklich machen würde. Deshalb fragte ich lieber nach dem Wohl von Körper, Geist und Seele als dass ich Tipps zur Optimierung von Bauch, Beinen und Po gab. 

 

Embrace - umarme deinen Körper

 

Ich finde, jede Frau sollte den Film „Embrace“ gesehen haben. Die Hauptdarstellerin, eine Mutter von drei Kindern, entschied sich nach hartem Training und erfolgreichem Body-Contest für Genuss statt Selbstkasteiung und reiste um die Welt, um Frauen zum Thema Körper zu interviewen. Das Ergebnis ist so berührend!

 

Schwestern, wir sitzen alle im gleichen Boot! 90-60-90 macht uns nicht glücklich, denn selbst dann wird es irgendetwas anderes an uns zu optimieren geben. 

 

 

Perfektionsstreben & Persönlichkeitsentwicklung

 

Selbstoptimierung im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung liegt ja auch schwer im Trend. Fast jeder Ratgeber zielt darauf ab, wie du von Zustand A nach Zustand B kommst. Von der Depression zum Glück, von Armut zu Reichtum, von Leere zu Erfüllung. Dabei wird leider in den meisten Fällen vergessen, dass du Zustand A erstmal annehmen musst, um zu Zustand B zu kommen! Denn alles, was wir ablehnen klebt an uns wie Kaugummi.

 

Stell dir vor: Das Leben ist eine Reise. Vielleicht bist du gerade an einem Ort, der dir nicht so gut gefällt, aber deshalb ist ja nicht gleich die ganze Reise schlecht. Du wirst weiterreisen und erkennen, dass jeder Teil deiner Erfahrung für irgendetwas gut war. Und du bist jederzeit du, auch in verschiedenen Stadien.

 

4  Regeln für dein Glück im Hier und Jetzt

 

1) Der Weg ist das Ziel

Es ist toll, Ziele zu haben und Potentiale zu entfalten, keine Frage! Aber mach dein Glück nicht von einem Zeitpunkt in der Zukunft abhängig, sondern genieße den Weg dahin. Stell dir vor, du fährst mit einem schicken Cabrio nach Südfrankreich. Vielleicht übernachtest du auf dem Weg an einem wunderschönen Plätzchen, genießt ein tolles Abendessen und hast eine wunderbare Zeit auf dem Weg. Der Urlaub fängt nicht erst an, wenn du an deinem Zielort bist!

 

2)  Deine Entscheidung zählt

Es ist deine innere Entscheidung zum Glück, die zählt, nicht äußere Faktoren wie Idealmaße, Jahreseinkommen oder der Traummann. Entscheiden kannst du dich jederzeit für dich und deine Zufriedenheit, egal wo du gerade persönlich stehst. Ist das nicht sehr praktisch?

Ich empfehle dir, jeden Morgen einen ganz bewussten Fokus für den Tag zu wählen.

 

3)  Carpe Diem

Unsere Lebenszeit ist begrenzt - leider! Stell dir vor, wie frustrierend es sich anfühlen muss, kurz vor Schluss festzustellen, dass du dich dein ganzes Leben lang nur angestrengt hast, auf irgendwelche Ziele hinzuarbeiten, anstatt einfach dein Leben zu genießen ;-)

 

4) Du bist ein Diamant

Erkenne, dass du schon JETZT ein Diamant bist, der das Funkeln bereits in sich trägt. Du brauchst nicht erst diesen oder jenen Schliff, um ein Diamant zu sein. Entscheide dich heute dafür, zu funkeln und betrachte alles andere als nettes Beiwerk. Die Hauptsache bist DU - und du bist bereits schon jetzt wunderbar in Ordnung - mit allem, was du bist.

 

 

In meinen Büchern „Selbstliebe macht stark“ und „Lebe wild, frei und wunderbar“ widme ich viele Seiten dem Thema Annahme, denn ich möchte, dass du dich persönlich abgeholt fühlst. Lerne dich hier und Jetzt zu schätzen - und plötzlich geschieht auf wundersame Weise Veränderung.

 

 

 Glaub an dich ....und genieß' dein Leben - jeden Tag!

 

Wenn dir der Artikel gefallen hat, freue ich mich wenn du ihn teilst

Das Löwenbuch

ist ein Tagebuch zum Fokus auf deine innere Kraft und Lebendigkeit - deine Löwennatur! Du bekommst es als Abonnent/in meines Blogs geschenkt. Einfach  auf den Button klicken, dich anmelden  und du bekommst den Link zum Download!