Dem Herzen folgen - 7 Schritte für die Praxis

 

 

Es ist mittlerweile schon fast eine Mode-Empfehlung. „Folge deinem Herzen, dann wirst du glücklich“ hört und liest man heute an jeder Ecke. Wie genau das funktioniert, das wird einem allerdings nicht erklärt - es scheint, als müsse man das selber herausfinden.

In der Tat glaube ich auch, dass unser Herz die Antwort kennt auf alle unsere Fragen. Aber als praktisch denkender Mensch bin ich ein Freund von Schritt für Schritt - Anleitungen, auch was spirituelle Weisheiten betrifft. In diesem Artikel möchte ich dir deshalb 5 konkrete Tipps geben, wie du die Weisheit deines Herzens anzapfst und im Alltag für dich nutzt.

1. Schritt: Herzzeit statt Hamsterrad

 

Viele Menschen sind so sehr in ihre alltäglichen Aufgaben eingespannt, dass sie sich gar nicht „den Luxus“ gönnen, auf ihr Herz zu hören und die Zeit dazu nehmen. Aber dein Herz ist dein wichtigster Buddy im Spiel des Lebens - deshalb lautet mein erster Tipp: 

Stell dir vor, du hast eine Verabredung mit deinem Herzen. Richtig gelesen! Wenn du eine gute Freundin triffst, die dir etwas erzählen möchte, nimmst du dir auch Zeit und hörst zu, richtig?

Mach also ein regelmäßiges, festes Ritual daraus und gib diesem einen Namen, zum Beispiel „Herzzeit“. Finde ein schönes Plätzchen dafür, wo du dich wohl fühlst und komm zur Ruhe. Dich selbst wahrzunehmen ist der erste Schritt, damit dein Herz zu dir sprechen kann. Ob du dazu eine Meditation machst, Yoga oder etwas anderes, liegt ganz bei dir. Lege anschließend einfach eine Hand auf dein Herz und stell dir vor, du atmest in den Raum unter deiner Hand. Das kannst du auch im Alltag ganz prima, zum Beispiel beim Autofahren auf längeren Strecken.

 

2. Schritt: Annahme üben

 

Was auch immer du in dir wahrnimmst - nimm es an. Im Gegensatz zum Ego bewertet das Herz nicht - deshalb mögen wir herzliche Menschen lieber als Nörgler! Selbstannahme und Selbstliebe sind die Voraussetzung, damit du deinem Herzen folgen kannst. 

Oft möchte das Herz erstmal heilen, bevor es uns seinen Rat schenken kann. Fast jeder von uns hat in seinem Leben bestimmte Erfahrungen gemacht, aufgrund derer er sein Herz bis zu einem bestimmten Punkt verschlossen hat. Solange wir Schmerz vermeiden wollen, leben wir aber nicht aus dem Herzen heraus und können ihm nicht folgen.

Im zweiten Schritt geht es deshalb darum, die Gefühle zu bejahen, die sich gerade zeigen, was auch immer das sein mag. Atme tief ein und sage willkommen zu dir selbst! Schreibe auch regelmäßig auf, was du in deiner Herzzeit wahrnimmst, welche Gedanken, Gefühle und Ideen in dir aufkommen.

 

3. Schritt: Verbringe Zeit in der Natur

 

Man sagt, das Herz sei der Sitz der Seele des Menschen. Auch in der Natur kann man gut seine Seele spüren - viel besser als in der stressigen, lauten Großstadt! Es ist gut, wenn du dich täglich irgendwo in der Natur aufhältst - oder zumindest auf deinem Balkon zwischen den Pflanzen - draußen ein bisschen spazieren gehst oder dich an der frischen Luft bewegst. Alles Natürliche im Außen verstärkt alles Natürliche im Innen - somit auch die wahren Impulse deine Herzens.

 

4. Schritt: Weite oder Enge

 

Der einfachste Weg, wie das Herz körperlich mit uns spricht, ist durch ein Gefühl von Enge oder Weite oder, bzw. An- und Entspannung. Achte mal darauf in welchen Situationen dein Herz sich öffnet und wann du das Gefühl hast, dass es sich verschließt. Meist haben wir dann gleichzeitig eine tiefe oder eine flache Atmung. Vertraue dieser Wahrnehmung, denn der Körper lügt nie! Unser Köpf mag manchmal Argumente finden, um unsere Empfindungen in Frage zu stellen, aber das Herz ist noch viel weiser als unser Verstand. 

 

5. Schritt: Kommuniziere aus dem Herzen

 

Du kannst vom Kopf aus kommunizieren oder vom Herzen. Letzteres schafft Verbindung, Nähe zu anderen Menschen und fühlt sich weicher an. Sei einfach mit einem Teil deiner Präsenz immer in deinem Herzen. Je besser du wahrnimmst, was dort passiert, desto besser kannst du dich auch auf dieser Ebene mitteilen und das Herz des Gegenübers erreichen. Das Herz greift nicht an oder will Recht haben, das Herz fühlt einfach. Und das Herz will offen sein und lieben.

 

 

 

 

6. Schritt: Setze deine Herzimpulse  im Leben um

 

 Folge in deinem Leben beruflich und privat immer mehr dem, was dein Herz öffnet - Aktivitäten, Menschen und Beschäftigungen, bei denen du dich wohl, sicher und lebendig fühlst. Lass es los, was dein Herz verschließt. Sei es dir wert. Seinem Herzen zu folgen bedeutet auch, dich nicht länger zu verbiegen sondern ganz du selbst du sein. Kenne deine Werte und überlege, was dich in der Zukunft „ruft“ - denn du hast wie jeder Mensch eine Berufung, also eine Herzensaufgabe, wie du dich in der Welt einbringen kannst. Diese zu entdecken und zu leben wird dein Herz noch weiter und glücklicher machen, dir neue Energie zuführen und das große Ganze verbessern.

 

7. Schritt: Beziehe auch Kopf und Bauch mit ein

  

Manchmal begegnet man Menschen, die Extreme vertreten: reine Kopfmenschen, die ihr Leben nur mit dem Verstand regeln oder ausgeprägte Herztypen, die nur aus dem Gefühl heraus leben, sich treiben lassen und logische Argumente schon fast als schlecht abtun. Erstes ist für meinen Geschmack ein bisschen zu trocken, im zweiten Fall fehlt dagegen oft die Erdung. Meiner Meinung nach liegt die Wahrheit in der Mitte. Denn der liebe Gott (oder das Universum oder was auch immer) hat schließlich JEDEN von uns mit Kopf, Herz und Bauch ausgestattet und sicherlich hat er oder sie sich etwas dabei gedacht. In meinem eigenen Leben habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich die besten Entscheidungen im EINKLANG von Herz, Kopf und Bauch getroffen habe. Frage dich also bei anstehenden Entscheidungen, nicht nur, was dein Herz dazu sagt, sondern durchaus auch, was die logischen Argumente und Konsequenzen dabei sind und ob es sich instinktiv richtig und sicher anfühlt.

 

Ich wünsche dir viel Freude, Erfolg und Erfüllung auf deinem Herzensweg :-)

Verschiebe es nicht auf später, ihn zu gehen.

 

Verrate mir doch in den Kommentaren deine Meinung dazu!

 

Und wenn du magst, komm in meine Facebook-Gruppe "Lebe einzig, nicht artig" - da bekommst du weitere Impulse!

 

Alles Liebe,

 

Meditation für deinen Herzensweg

Best of me Meditation

Das Universum ist großzügig. Es unterstützt klare Absichten und Wünsche, wenn sie dem großen Ganzen dienen.

 

Das große Ganze wiederum ist die Summe jedes einzelnen von uns. Je glücklicher und erfüllter du bist, desto mehr Licht kommt in die Welt. Frag dich deshalb ganz ehrlich:

 Welche Person möchtest du am liebsten sein? Welches Leben möchtest du führen? Wie würde sich das anfühlen?

Vorstellung schafft Wirklichkeit - dieses Meditationspaket unterstützt dich, „the best of you“ real werden zu lassen.

Nicht, weil du dann nach äußeren Maßstäben „besser“ wärest, denn du bist auch jetzt schon wunderbar in Ordnung. Es geht vielmehr um die Verwirklichung dessen, was du dir aus tiefstem Herzen wünschst! Denn das wird deine Seele zum Leuchten bringen und gleichzeitig jeden freuen, der dir begegnet.

Klick auf den Button und folge den Schritten, um gratis das Worksheet und die Meditation zu erhalten. Viel Freude damit!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0